Robert Menasse

Die Erweiterung

Do, 08.12.2022, 19.30 Uhr

Genre: Lesung & Gespräch

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 12/10/8

© Rafaela Proell

Kartenvorverkauf

Endlich: die Fortsetzung des preisgekrönten Buchs „Die Hauptstadt“! Der österreichische Autor Robert Menasse liest aus seinem neuen Roman „Die Erweiterung“ (Suhrkamp Verlag, 2022) und spricht mit Literaturhaus-Leiter Tomas Friedmann.

Zwei Brüder, nicht leibliche, sondern „Blutsbrüder“, verbunden durch einen Schwur, den sie im polnischen Untergrundkampf gegen das kommunistische Regime geleistet haben, gehen nach dessen Zusammenbruch getrennte Wege. Der eine, Mateusz, steigt in höchste Ämter auf und wird polnischer Ministerpräsident. Der andere, Adam, macht nach dem EU-Beitritt Polens in der Kommission Karriere und ist in Brüssel zuständig für Erweiterungspolitik. Während der Vorbereitungen für die Westbalkankonferenz in Poznan bittet Adam Mateusz um Unterstützung, doch der beginnt das Beitrittsgesuch Albaniens zu unterminieren. Aus der einstmals tiefen Verbundenheit wird eine Feindschaft. Auf dem schwankenden Boden eines albanischen Kreuzfahrtschiffs (mit hochrangigen Politikern der EU und des Balkans) treffen die beiden wieder aufeinander – und es kommt zum Showdown.

Robert Menasse, geb. 1954 in Wien, wo er lebt. Zahlreiche Essays und Romane, zuletzt „Die Hauptstadt“, der mit dem Deutschen Buchpreis 2017 ausgezeichnet wurde.