Michael Peinkofer

Gryphony

Fr, 02.07.2021, 08.30 Uhr / 10 bis ca. 14 Jahre

Genre: Leselust für 11-Jährige

Veranstalter: Junges Literaturhaus, Museum Tauernbahn

Eintritt: 3 €

© payrphotography

Agravain und das junge Greifenweibchen erwarten Nachwuchs. Doch das kostbare Ei mit dem kleinen Greifen wurde mit einem Fluch belegt, der dafür sorgen soll, dass Agravains Nachkomme ein willfähriger Diener des finsteren Drachenordens wird. Zudem schleicht ein seltsamer Beobachter um das Stone Inn herum – und Melody, Roddy und Mr. Clue müssen der Dunkelheit ein letztes Mal entgegen treten …

Michael Peinkofer, Jahrgang 1969, begann schon während seiner Grundschulzeit, sich für das Schreiben und Erzählen von Geschichten zu begeistern. Schon früh entwickelte er eine ausgeprägte Vorliebe nicht nur für das geschriebene Wort, sondern auch für das Kino, die ihm bis heute erhalten geblieben ist. Nach dem Schulabschluss 1988 studierte er in München die Fächer Germanistik, Alte und Mittelalterliche Geschichte und Kommunikationswissenschaft. Schon während dieser Zeit erfolgten erste Veröffentlichungen unter Pseudonym. Nach dem Studienabschluss mit dem Magister Artium arbeitete Michael Peinkofer als freier Autor und Journalist, vorzugsweise für Filmmagazine, darunter „Moviestar“, „TV-Highlights“ und „DVD Special“. Als Übersetzer war er darüber hinaus für Verlage wie Tessloff, Hamburg, und Heyne, München, tätig. Zwischen 1991 und 2001 unternahm Michael Peinkofer darüber hinaus zahlreiche ausgedehnte Reisen durch die USA und arbeitete als Reiseberichterstatter und-journalist.