Robert Kleindienst , Manfred Koch , Gudrun Seidenauer

Stimmungsbarometer

Fr, 28.05.2021, 19.30 Uhr

Genre: Lesungen & Gespräch

Veranstalter: GAV/Salzburg

Eintritt: € 10/8

GAV-AutorInnen einmal politisch: Robert Kleindienst widmet sich in Lyrik und Prosa Themen wie Alltagsrassismus, Asyl und Rechtsextremismus, Gudrun Seidenauer in Prosastücken der Alltagsgewalt im familiären Umfeld und Manfred Koch auf bewährt hinterfotzige Art und mit viel Augenzwinkern den Abgründen der österreichischen Gesellschaft und Politik.

„Wer will, daß die Welt so bleibt, wie sie ist, der will nicht, daß sie bleibt.“ Dieses berühmte Gedicht Erich Frieds könnte dabei als Motto dienen. Denn eigen sind allen drei AutorInnen der scharfe Blick auf die Realität, die Unzufriedenheit mit den Gegebenheiten und der Wunsch nach Veränderung – aber ohne den moralisch erhobenen Zeigefinger.

Robert Kleindienst: * 1975 in Salzburg, wo er nach wie vor lebt; publiziert Romane, Erzählungen, Kurzprosa und Gedichte; zuletzt: „Zeit der Häutung“, Roman, Edition Laurin 2019.

Manfred Koch: * 1950 in Graz, lebt in Salzburg; Texte für Kabarettgruppen (z.B. „Salzburger Affront Theater“ )und Zeitung („Mit spitzer Feder“, „Eingekocht“), zahlreiche Romane, Satiren und Gedichtsammlungen; zuletzt: „Nette Leute mit Hunden“, Roman, Gmeiner Verlag 2019

Gudrun Seidenauer: * 1965 in Salzburg, lebt in Adnet; publiziert Romane und Gedichte und leitet creative-writing-Kurse; zuletzt: „Was wir einander nicht erzählten“, Roman, Milena Verlag 2018.