Manfred Koch , Walter Müller

Eros im Mai

Do, 16.05.2019, 19.30 Uhr

Genre: Lesungen

Veranstalter: GAV/Salzburg

Eintritt: € 8/6/4

Wenn sich zwei ältere Herren literarisch zum Thema Liebe & Eros äußern, ist ebenso distanzierte wie wehmütige Ironie angesagt. Besonders dann, wenn es sich um Manfred Koch und Walter Müller handelt, denen nicht zu Unrecht ein inniges Verhältnis zu einer gemeinsamen Geliebten namens Satire nachgesagt wird. Ein paar fast schon „klassische“ Ergebnisse dieser Musenküsse gibt’s an diesem Abend zu hören:

Manfred Koch liest Gedichte aus seinem neu aufgelegten Buch „Strichweise Liebe“ (Edition Tandem, mit Karikaturen von Thomas Wizany und einer CD mit zehn von Peter Blaikner vertonten und gesungenen Gedichten).

Walter Müller liest Geschichten aus seinem Buch „Ich schau dir in die Seiten, Kleines“ (UT: „Meine Bücher, meine Frauen“) sowie unveröffentlichte und veröffentlichte Gedichte über die Liebe und andere Pannen.
Musikalisch begleitet werden die beiden von Leonore von Stauss mit klassischen Harfenstücken.
Eros im Mai, wie er sein soll: zum Lächeln und Genießen.

Manfred Koch wurde 1950 in Graz geboren, lebt seit 1971 in Salzburg und ist seit 1980 freier Schriftsteller. Er schreibt seit 1984 satirische Kolumnen („Eingekocht“) in den Salzburger Nachrichten und seit 1989 Kabaretttexte fürs Affronttheater. Arbeiten für Radio, Fernsehen, Theater sowie bisher 17 Bücher, zuletzt der Roman „Nette Leute mit Hunden“ (Gmeiner Verlag).

Walter Müller, 1950 in Salzburg geboren, war Journalist, Kulturredakteur, Dramaturg und ist seit 1979 freier Schriftsteller. Mehr als zwei Dutzend (aufgeführte) Theaterstücke, drei Kinderlieder-CDs, ca. 500 Trauerreden, Hörspiele, Drehbücher, Essays, bisher 18 Bücher, von autobiografischen Romanen über Bücher mit Salzburg-Bezug bis zum Krimi („Aus. Amen!“).