Neundlinger singt Nöstlinger

Fr, 11.01.2019, 19.30 Uhr

Genre: Lesung & Konzert

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 12/10/8

© Gerhard Breitenecker

Ein literarisch-musikalischer Abend zu Ehren der im Sommer 2018 verstorbenen österreichischen Schriftstellerin Christine Nöstlinger: thematisch brisant und pointiert, musikalisch leichtfüßig und prägnant.

 

Die bekannte Wiener Sängerin Beatrix Neundlinger, Gründungsmitglied der Polit-Rockgruppe „Schmetterlinge“, singt und liest Texte von Christine Nöstlinger. Deren genauen Beobachtungen des Wieners im Alltag treffen mit Ironie und Humor genau in sein „goldenes“ Herz. Neben Nöstlinger – mit Texten aus „Iba de gaunz oamen Leit“ (1996) und „Eine Frau sein ist kein Sport“ (2011) – gibt es auch Lieder von Heinz R. Unger zu hören, der im Februar 2018 starb und u.a. für die Schmetterling das kabarettistische Oratorium „Die Proletenpassion“ (UA 1976 bei den Wiener Festwochen) schrieb. Dazu steuert die Musikgruppe „die geringfügig beschäftigten“ modernen Sound mit akustischen Instrumenten (Komposition: Peter Marnul & Adula Ibn Quadr) bei. Die Band besteht aus: Beatrix Neundlinger (Stimme, Sax, Querflöte), Peter Marnul (Mandola, Akkordeon, Ukulele, Stimme), Adula Ibn Quadr (Violine, Viola) und Alfred Stütz (Kontragitarre, Bass, Stimme).