Christine Haidegger , Alexandra Kreuzeder

Sehnsucht

Di, 06.03.2018, 19.30

Genre: Lesungen

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe

Eintritt: € 8/6/4

Christine Haidegger
Alexandra Kreuzeder

„Wenn du auf der einen Waagschale den Tod hast als Gewicht, schaffst du den Ausgleich nur mehr mit dem puren Leben.“

Alexandra Kreuzeder liest aus ihrem Erstlingswerk „Was sein soll wird. Das kleine Buch vom Lachen und Lieben“, ein Roman über das Loslassen und die Sehnsucht einer vom Schicksal geprüften Frau, ihrem Lebensruf zu folgen. Was will das Leben von ihr, das sie frei gespielt hat? Indem sie das, was ihr am wichtigsten war, verloren hat? Nur, was mit dieser Freiheit anfangen? Was bleibt, wenn es Zeit ist zu gehen? Also begibt sie sich auf die Reise. In die Vergangenheit, zu ihren Wurzeln, der Musik. Und auf den Jakobsweg. Findet Antworten jenseits der Grenzen, in denen sie denkt. Bereit für das Leben, die Menschen, die ihr begegnen, sie begleiten. Wie Geschichten aus ihrer Vergangenheit, die sie geprägt haben. Und Paul, den sie nicht vergisst.

Die bekannte Salzburger Autorin Christine Haidegger wird neue Gedichte vorstellen, die den Titel „Von der Zärtlichkeit der Wörter“ tragen und sich mit Reise-und Landschaftsbildern sowie Erinnerungen, der Sanftheit des Todes und kleinen Skurrilitäten befassen. Der gleichnamige Lyrikband erscheint heuer bei Otto Müller und wird – wie die vorangegangenen – wieder viele Fans ihrer Texte begeistern.

Alexandra Kreuzeder, geb. 1972 in Salzburg, ist Soziologin, Logotherapeutin nach Viktor Frankl, MBSR-Achtsamkeitstrainerin und mehrfach erprobte Jakobsweggeherin. Sie leitet das Institut Salzburg-Coaching sowie die IT-Sommeruniversität ditact an der Universität Salzburg.

www.christinehaidegger.at