Norbert Gstrein

Die kommenden Jahre

Do, 01.03.2018, 19.30

Genre: Buchpräsentation: Lesung & Gespräch

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 10/8/6

© Gustav Eckart

Norbert Gstrein hat ein meisterhaft-klares Buch geschrieben! Der bekannte österreichische Schriftsteller erzählt in seinem neuen Roman „Die kommenden Jahre“ (Hanser Verlag, 2018) von einer fast gewöhnlichen Ehe, die allmählich auseinanderdriftet – bis schließlich Schüsse fallen. Der Autor liest und spricht mit Ines Schütz.

Richard erforscht Gletscher, Natascha erforscht Menschen. ­­­­Als Autorin schreibt sie nicht nur über sie, sondern gibt sich ihnen hin. Eines Tages öffnet sie ihr Haus einer vor dem Krieg geflohenen Familie aus Damaskus. Und Richard? Er desertiert immer weiter aus der eigenen Existenz, träumt von Kanada und zweifelt an jedem Alltag, an der Politik, der Liebe und dem Leben. 

Dieses Porträt eines Sommers voller Aufbrüche erzählt von einem Paar im „mittleren Alter“, vom Flug der Zeit, vom Anderswerden und vom Älterwerden. Doch nach diesem Buch weiß man: Es geht nicht nur um die kommenden Jahre, es geht um jeden Augenblick des Lebens.

Norbert Gstrein, geboren am 3. Juni 1961 in Mils bei Imst in Tirol, lebt in Hamburg. Bekannt seit seiner Debüt-Erzählung „Einer“ (1988), seitdem sind über ein Dutzend Bücher erschienen, für die er u.a. mit dem Alfred-Döblin-Preis und dem Uwe-Johnson-Preis ausgezeichnet wurde. Zuletzt erschienen die Romane „Die ganze Wahrheit“ (2010), „Eine Ahnung vom Anfang“ (2013) und „In der freien Welt“ (2016).