Gesellschaft der Lyrikfreunde: Leichtfüßig kommt der Mai

Sa, 27.05.2017, 19 Uhr

Genre: Lesungen

Veranstalter: Gesellschaft der Lyrikfreunde

Eintritt: frei

Die Gesellschaft der Lyrikfreunde ist eine Lesergemeinschaft im gesamten deutschsprachigen Raum. Die Salzburger Repräsentanz gestaltet  diesen Abend mit Lyrik und Kurzprosa und freut sich, den Repräsentanten der Gesellschaft der Lyrikfreunde von Landsberg in Bayern, Herrn Helmut Glatz, als Gastautor begrüßen zu dürfen.

Der Mai kommt leichtfüßig, bewahrt uns aber nicht vor Abgründen. Mit hellen und dunklen Tönen, kräftigen und zarten Strichen, bunt oder verhalten versuchen die Autoren und Autorinnen, die Stimmung des Monats Mai in ihren Texten einzufangen. Ausgewogen zwischen Heiterkeit und Ernst, kommt es zu einer reizvollen Variation dieses Themas. Musikalisch begleitet wird die Lesung von den Flötistinnen Gundl Aggermann und Susanne Rindberger.

Autoren und Autorinnen an diesem Abend sind:

Franz Dürnberger, Religionslehrer in Salzburg, auch Maler, schreibt vor allem Lyrik.

Ernst Eliasch-Deuker, Leiter der Repräsentanz der Lyrikfreunde in Salzburg, schreibt Lyrik.

Brigitte Theresa Gangli lebt in Salzburg, schreibt vorwiegend Lyrik, Veröffentlichungen in SALZ.

Helmut Glatz (Landsberg, Bayern), Gründer des Landsberger Autorenkreises, schreibt Kinderbücher, phantastische Erzählungen, Theaterstücke u.v.m., zahlreiche literarische Preise.

Ingeborg Kraschl, lebt in Salzburg, schreibt Lyrik und Prosa. Veröffentlichungen: Rückkehr (Erzählungen, 2010), Die Meistergeige 2014, In Träume fallen Rosenblätter, Gedichte, 2016).

Valerie Pichler, liest Texte von Hilde Peyr-Höwarth, lebt in der Umgebung von Salzburg, schreibt Lyrik.