Literarisches Prag

Do, 04.05.2017 - So, 07.05.2017 / Prag

Genre: Literaturfahrt

Veranstalter: Literaturforum Leselampe

Die Prager deutsche Literatur ist in ihrer Bedeutung durchaus mit der Wiener Moderne vergleichbar, im Fall von Franz Kafka geht der Ruhm weit über die Grenzen der k.u.k.-Monarchie und ihrer Nachfolgestaaten hinaus. Welche Faszination die Stadt auf die AutorInnen ausgeübt hat, kann man bestens an realen Orten überprüfen, die ihrerseits mit Mythen und Sagen verbunden sind, sei es das (ehemalige) jüdische Viertel, die Steinerne Brücke, die Prager Burg oder der Sitz der Fürstin Libussa in Vyšehrad.

Unsere Spurensuche wird von Meyrinks „Golem“ über „Kaiserliche Botschaft“ und „Vor dem Gesetz“ Franz Kafkas und „Tycho Brahes Weg zu Gott“ Max Brods bis zu „Nachts unter der steinernen Brücke“ von Leo Perutz führen, um die Anspielungen der tschechischen Literatur an ihre Prager deutschen Kollegen zu überprüfen, etwa in „Die verklärte Nacht“ Libuše Moníkovás oder in „Citta dolente“ Daniela Hodrovás. Ein Besuch des Prager Literaturhauses, des jüdischen Museums und der Prager Burg stehen ebenso auf dem Programm wie eine Lesung von Radka Denemarková, einer der wichtigsten tschechischen Schriftstellerinnen.

Rasche Anmeldung empfohlen!

Literarische Reiseleitung:
Dana Pfeiferová, Literaturwissenschaftlerin an den Germanistik-Instituten Pilsen und Budweis, ehemalige Franz-Werfel-Stipendiatin an der Universität Wien. Forschungsgebiete: Neuere österreichische Literatur, deutschsprachige Migrationsliteratur.
Abfahrt: Do., 4. Mai um 8 Uhr, Literaturhaus
Rückkehr: Sonntag, 7. Mai 2017, ca. 20 Uhr
Kosten: € 375 (Busfahrt, Eintritte, Unterlagen, 3 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück im Hotel Garni im Zentrum), EZ-Zuschlag € 50
Anmeldung unbedingt erforderlich: Literaturforum Leselampe, Strubergasse 23, Telefon 0662 422 781, leselampe@literaturhaus-salzburg.at
Veranstalter: Literaturforum Leselampe