, Ludwig Laher , Fritz Popp

Sprache beim Wort genommen

Do, 28.06.2001, 20 Uhr

Genre: Statements und Diskussion

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe

Eintritt: öS 80,-/ öS 50,-

Sprache beim Wort genommen Sichten und vernichten? Teil 1 Referat Ludwig Laher: Die normativen Kräfte des Österreichischen Wörterbuches Lesung Manfred Koch: Kleine Haider-Elegie Moderation und Gesprächsleitung: Fritz Popp 'Nach Ludwig Lahers STANDARD-Kommentar und 'Literatur und Kritik'-Essay sowie Diskussionsveranstaltungen zur Frage, welche Einträge das offiziöse Österreichische Wörterbuch wie vornimmt, berichtet der Autor über den Stand der Dinge. Gaskammer oder Ständestaat werden erstmals als Begriffe aufgenommen, den Sinto (Vertreter einer österreichischen Volksgruppe) wird man im ÖWB aber weiter vergeblich suchen, während zum Wort Sugo (pikante italienische Soße) allerlei zu lesen ist.....' In den mehr als 700 politisch-satirischen Kolumnen, die Manfred Koch seit 1984 in den Salzburger Nachrichten geschrieben hat ("Mit spitzer Feder" und "Eingekocht", ist eine Person Dauergast: Jörg Haider. Eine chronologisch gereihte Auswahl dieser Jörgl-Satiren ergibt ein Sittenbild der letzten eineinhalb Jahrzehnte der 2. Republik, beweist aber auch, dass dem verbalen politischen Brandstifter durch geschliffene Worte und spitze Formulierungen nicht Einhalt geboten werden kann. Aber jedenfalls darf diesmal hinterher niemand behaupten, man hätte es nicht gewusst...