Christine Haidegger , Margot Koller , Sylvia Treudl

Mord-Anschläge. Mörderinnen unter uns.

Mi, 25.04.2001, 20 Uhr

Genre: Krimi-Lesungen

Veranstalter: Grazer Autorenversammlung

Eintritt: 80,-/ 50,-

Spätestens seit Agatha Christie ist Mord, jedenfalls literarisch, keine Männerdomäne mehr. Morden Frauen anders? Umkreisen sie ihr Opfer subtiler? Greifen sie zu Gift oder gedungenen Mördern? Auf diese und andere Fragen soll dieser Abend Antworten geben, die so verschieden sind wie die lesenden Autorinnen... Keine Angst -- an diesem Abend steht die Literatur und nicht die Tat im Vordergrund! Es lassen morden:
Christine Haidegger, aufgewachsen in Oberösterreich, lebt in Salzburg. Mitbegründerin der Literaturgruppe Projekt-IL und Herausgeberin der gleichnamigen Literaturzeitschrift von 1976 - 1981. Sie veröffentlichte mehrere Romane, Kurzprosa, Reiseskizzen, Hörspiele und Lyrik, zuletzt erschien “Cajuns Cola Cadillac” (Milena, 1997). Margot Koller, geboren 1941, HS-Lehrerin und Spielpädagogin, Studium der Psychologie. Sie ist langjähriges Mitglied der GAV, schreibt seit den 70er Jahren Prosa und Lyrik. Diverse Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften und Herausgeberin einiger Anthologien, u.a. “Selbstmord und Schriftstellerexistenz” (Roetzer, 1990). Sylvia Treudl, geboren 1959 in Krems/NÖ, von 1985 - 1997 Verlegerin und Herausgeberin im Wiener Frauenverlag / Milena-Verlag; Mitbegründerin und Mitbetreiberin des Unabhängigen Literaturhauses NÖ, schreibt Lyrik, Prosa, Essays. Zuletzt erschienen: “Blues” (Erzählungen, Milena, 1999) und “Windspiele” (Lyrik, Herbstpresse, 2000).