Maria del Carmen Garcés
Nicole Kühnert

Mirame a los Ojos/ Schau mir in die Augen

Fr, 15.03.2002, 20 Uhr

Genre: Lesung (span./dt.)

Veranstalter: Verein Literaturhaus/ AAI

Eintritt: Euro 6/ 4

Die Erzählungen von María del Carmen Garcés gehen unter die Haut. Meist in Ich-Form geschrieben, atmet jede Zeile die Verwurzelung in Lateinamerika - ein Kontinent lebendiger Mythen, Legenden und Rituale der Ureinwohner, wo Natur die Sinne betört, wo aber auch gnadenlos Zivilisation Platz gegriffen hat: mit Armut, Hunger und politischen Repressalien. Die Texte der Autorin aus Ecuador sind auf die Gedanken- und Gefühlswelt der Frauen ausgerichtet. Durch die wirtschaftliche Ausbeutung der 'Dritten Welt' und die herrschenden Gesetze des Patriarchats sind sie doppelt an den Rand der Gesellschaft gedrängt, wo sie oft ergebnislos um grundsätzliche Rechte kämpfen. In der Not mit Phantasie begabt, finden Frauen inmitten einer brutalen Realität poesievolle Wege und Auswege, Zeitstränge, Ebenen und Räume, um ihre Würde als menschliche Wesen zu bewahren. Garcés hebt nicht nur die Rolle der Frau in der Gegenwart auf den Prüfstand, sondern hinterfragt die Möglichkeiten der Emanzipation des Menschen generell, seiner freien Entfaltung in einer überkommenen und ungerechten Gesellschaft. 2001 erschien in Quito die zweite Auflage des Erzählbandes 'Mirame a los ojos' (dt. 1998 'Schau mir in die Augen'), auf ihrer Lesereise kommt die Autorin erstmals nach Salzburg, wo sie gemeinsam mit ihrer Übersetzerin Nicole Kühnert das Buch in spanischer und deutscher Sprache vorstellt. María del Carmen Garcés, geboren 1958 in Latacunga/Ecuador in den Anden, lebte, studierte und reiste seit ihrem 18. Lebensjahr in verschiedenen Ländern Nord- und Südamerikas sowie Europas und lebt heute mit Mann und Tochter in Mendoza/Argentinien nahe der chilenischen Grenze. Zwischen 1981 und 1988 arbeitet sie als Herausgeberin und Übersetzerin in Bolivien und forscht über den Partisanenkrieg des Ernesto Che Guevara (mehrere Veröffentlichungen). Mit acht weiteren Autoren publiziert sie den Erzählband Fruta Mordida (Quito, 1994) und Erzählungen in Anthologien in Ecuador und in den USA. 1995 erscheint die erste Ausgabe des Erzählbandes Mirame a los ojos (dt. 1998).