Anja Bachl , Michael Burgholzer , Christopher Schmall

Lyrik im März (I)

Do, 17.03.2022, 19.30 Uhr

Genre: Lesungen

Veranstalter: SAG

Eintritt: € 10/8/6

Karten reservieren

„Vielleicht sagt ein poetischer Satz das, was ich nicht weiß.“ – Peter Waterhouse

An zwei Abenden präsentieren GAV und SAG frische Lyrik, dichte Projekte von großer Ausdrucksvielfalt und Texte mit Tiefgang und Witz. Am ersten dieser beiden Abende treten auf:

Anja Bachl, Preisträgerin des Georg-Trakl-Förderungspreises 2021, ganzheitliche Kunsttherapeutin und freischaffende Künstlerin; sie liest aus „weich werden“. Zwischen Zärtlichkeit und Widerstand öffnet sie darin poetische Möglichkeitsräume für eigen-sinnliche Wahrnehmungskaskaden.

Michael Burgholzer strebt in seiner Lyrik nach Ausgewogenheit zwischen Inhalt und Form, nimmt sich für einzelne Gedichte viel Zeit. Er wird speziell für diesen Abend ausgewählte Texte präsentieren, feingeschliffen und facettenreich.    

Christopher Schmall liest aus seinem Langgedicht „palmen unter“. Eine Reise nach Mallorca wird Ausgangspunkt für innere Prozesse, zwischenmenschliche Erkenntnisse, Gesellschaftskritik und spirituelle Naturerfahrungen.