Mitglieder der Salzburger Autorengruppe: Beipackzettel

Do, 27.10.2016, 19 Uhr / St.–Erhard Apotheke, Petersbrunnstraße 13

Genre: Gruppenlesung

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe

Eintritt: frei

Die Apotheken-Lesung der Salzburger Autorengruppe hat bereits Tradition. Diesmal nimmt sie Bezug auf die Medikamenten beigegebenen Informationen, die hilfreich und nützlich sein sollten.

Sind literarische Texte nicht vergleichbar mit Beipackzetteln fürs Leben? Klären sie nicht auch auf über unerwünschte Nebenwirkungen, die Handlungen mit sich bringen können? Über Verfallsdaten von Leben, Liebe und anderen Anstrengungen? Informieren sie nicht über jene Dosis, die das Gift ausmacht? Und sind sie nicht manchmal auch sprachlich so gestaltet, dass Interpretation und Textbegehren sich nicht gleich erschließen? Oder sind Beipackzettel selbst Literatur in hochdosierter Form? Welcher Art? Horror? Fantasy? Großes Drama? Hoffnungstexte ohne Gewähr? Nonsense-Literatur mit beschränktem Unterhaltungswert?

Vor Wirkungen und Nebenwirkungen der Apothekenlesung muss nicht gewarnt werden, auch wenn solche zweifellos zu erwarten sind. Folgende Autorinnen und Autoren sind diesmal dafür verantwortlich:

Christine Essl
Brigitte Theresa Gangli
Inge Glaser
Michael Holl
Barbara Keller
Ingeborg Kraschl
Paul Lahninger
Rupprecht Mayer
Heidi Merkel
Günther Payer
Fritz Popp
Wolfgang Pullmann
Kurt Rebol
Christopher Schmall
Gundula Maria von Traunsee
Christian Weingartner