Wir lesen uns die Münder wund: Finale des MARK-Lesewettbewerbs 2016

Fr, 10.06.2016, 20 Uhr

Genre: Präsentation mit Lesungen & Musik

Veranstalter: MARK, erostepost, Verein Literaturhaus

Eintritt: € 6/4

Zum 8. Mal veranstaltet das MARK.freizeit.kultur (www.marksalzburg.at) in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Salzburg, erostepost und dem Verlag „Neues Leben“ den AutorInnenwettbewerb „Wir lesen uns die Münder wund“.

Nicht kommerziell publizierte Nachwuchsautorinnen und -autoren erhalten die Chance, ihre Textform vor Publikum zu präsentieren. In drei Vorrunden wählt das Publikum jene drei Personen aus, die sich beim Finale im Literaturhaus mit ihren Texten der Jury stellen. Hauptpreis ist eine Publikation eigener Texte in Buchform, mit professioneller Betreuung und in Kooperation mit dem MARK.freizeit.kultur und dem Verlag „Neues Leben“.

Durch den Abend führen Stefan B. Findeisl und Sarah Weiss. Wie immer gibt‘s eine Lesung von einer/einem GastautorIn. Dieses Mal liest die Salzburger Autorin Birgit Birnbacher, deren Debüt „Wir ohne Wal“ 2016 im Jung und Jung Verlag erscheinen wird. Musikalisch begleitet wird der Abend von Martin Martin. Mehr Informationen zum Finale gibt's hier >>