Frühling startet am 8. April

03.04.2016
Wir feiern den Frühlingsbeginn literarisch-musikalisch: mit den Autoren Corinna Antelmann, Sabine Hunziker und Christoph Reicho sowie den DJs vom Kollektiv Tanzbar!

Seit 2002 wird jährlich ein österreichischer Verlag ins Literaturhaus eingeladen, sein Programm kulinarisch zu präsentieren. Heuer stellt am Freitag, dem 8. April, ab 19.30 Uhr der Verleger Jürgen Schütz den 2008 gegründeten Septime Verlag vor, über den Karl-Markus Gauß schrieb: „Manchmal sind es kleine Verlage, denen wir große Entdeckungen verdanken. Der Septime Verlag ist es kühn, mit nichts als ein paar guten Ideen und einem formidablen Übersetzer angegangen, Bücher zu veröffentlichen, von denen wir vorher nicht wussten, dass sie uns fehlten.“

Beim Frühlingsfest 2016 lesen drei Autor/inn/en aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, dazu gibt es ein Frühlingsbuffet und Musik zum Zuhören und Tanzen mit den DJs vom Kollektiv Tanzbar!

Die Schweizerin Sabine Hunziker liest aus ihrem literarischen Debüt „Flieger stören Langschläfer“ (2016). Der Roman über eine ungewöhnliche Dreierkonstellation sprengt den Rahmen bürgerlicher Vorstellungswelt und stellt das Selbstverständnis gesellschaftlicher Konventionen und menschlicher Beziehungen infrage.

Corinna Antelmann gibt Kostproben aus ihrem Roman „Hinter die Zeit“ (2015): eine Frau bekommt den Auftrag, bei der Restaurierung einer Kirche im ehemals deutschen Gebiet in Tschechien mitzuwirken. Kaum angekommen, beginnt die Mauer, die „Zeit-Ebenen“ gewöhnlich voneinander trennt, zu bröckeln und führt sie unvermutet hinter die Zeit.

Der Grazer Christoph Reicho – Rapper, Musiker und Autor – pendelt zwischen Berlin, Rom und Wien. In seinem Roman „Schlaraffenland“ (2016) beschäftigt er sich am Beispiel von drei Freunden mit dem Zeitgeist einer Generation, die Kindheit und Jugend in Übersättigung verbracht hat und nun zwischen Identitätsfrage, Versagensängsten und Beziehungsunfähigkeit hin-und-her springt: „Wir wissen weder, was wir wollen, noch was wir haben, und alles, was wir haben, wollen wir nicht mehr.“

Außerdem präsentiert Verleger Jürgen Schütz im Gespräch mit Literaturhaus-Leiter Tomas Friedmann die amerikanische SF-Kultautorin James Tiptree Jr. (1915-1987), über die der deutsche Literaturkritiker Denis Scheck sagt: „Ich bin mir ziemlich sicher, dass man im 22. Jahrhundert Tiptree lesen wird wie wir heute Kafka.“ Anlässlich des 100. Geburtstages von James Tiptree Jr. erschien im Septime Verlag die weltweit einzige Werkausgabe in 7 Bänden samt aufregender Biographie von „Alice B. Sheldon“.

Corinna Antelmann, geboren 1969 in Bremen, lebt in Linz als Autorin und Dozentin für Storytelling. Sie schreibt Romane, für die sie auch ausgezeichnet wurde. Ihr Jugendbuch „Der Rabe ist Acht“ wurde mit dem „White Raven“ preisgekrönt.

Sabine Hunziker, geboren 1980 in Bern, arbeitet nach dem Studium der Soziologie sowie Erziehungswissenschaft als Autorin und freie Journalistin und schreibt an mehreren Textprojekten.

Christoph Reicho, 1984 in Graz geboren, publiziert laufend in verschiedenen Zeitschriften und betreut internationale Projekte im Bereich Kunst- und Kulturmanagement. Als Rapper und Singer/Songwriter „Calim“ hat er seit 2005 mehrere Studioalben veröffentlicht und tourt durch halb Europa.