prolit & Edition Eizenbergerhof

Petra Nagenkögel © Kutzelnig

Strubergasse 23/H.C. Artmann-Platz
A-5020 Salzburg
Telefon +43 662 / 422 412
prolit@literaturhaus-salzburg.at
www.prolit.at

Gründung: 1988

Träger: prolit - Verein zur Förderung von Literatur

Leitung: Petra Nagenkögel

Vorstandsvorsitzender: Peter Blaikner

Aktivitäten: Präsentation und Vermittlung von Gegenwartsliteratur mit Schwerpunkt auf Mittel- und (Süd)Osteuropa; Lesungen, Buchpräsentationen, Gespräche, Diskussionsreihen

Mitgliedschaft: 18 Euro / Jahr; ermäßigter Eintritt zu Veranstaltungen; Ermäßigung auf Bücher der edition eizenbergerhof

Verlag: EDITION EIZENBERGERHOF, gegründet 1992, präsentiert zeitgenössische österreichische, insbesondere Salzburger Literatur in Print- und Tonträgern. Die Edition bietet aber auch jenen Menschen ein Forum, die am Rande des etablierten Literaturbetriebs stehen und verbindet literarische mit sozial-integrativen Projekten (Stadtteilbücher, Literatur von mehrfach behinderten Menschen, Straßenbücher etc.)

Zweck: Förderung und Vermittlung von zeitgenössischer Literatur mit Schwerpunkt auf Literatur aus mittel- und osteuropäischen Ländern und dem Balkanraum. Grenzüberschreitendes Zusammenführen unterschiedlicher künstlerischer Medien sowie von kulturellen und sozialen Bereichen, bspw. in Schreibworkshops mit behinderten Menschen.

Die Vermittlung zwischen AutorInnen, Texten und Publikum steht im Mittelpunkt der Veranstaltungstätigkeit von prolit. Die – oft zweisprachigen - Lesungen werden begleitet von einer fundierten Einführung in den Text und von einem Gespräch mit dem Autor, der Autorin.

Besonderes Anliegen sind uns die Literaturen Mittel- und (Süd-)Osteuropas, die wir in ihrer Vielfältigkeit, ihren sprachlichen Spielarten, ihren Bildern und in ihrer Fähigkeit vermitteln wollen, uns neuartige, überraschende, bewegende Seiten von „Welt“ zu zeigen.