Katalin Jesch , Monika Kranich , Heidi Merkel , Elisabeth Wukits

Schräge Liebes- & sonstige Geschichten

Mo, 22.02.2021, 19.30 Uhr

Genre: Literaturwerkstatt wort.kraft.stoff

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe

Eintritt: € 8/6/4

Die Kraft des Wortes steht für sie im Mittelpunkt. Jede von ihnen hat ihre eigene Art zu schreiben. Sie besprechen regelmäßig ihre neuen Texte, feilen, polieren und horchen in sie hinein.

Katalin Jesch (geb. in Ungarn, lebt in Oberndorf) stellt ihre neue Lyrik-Bild-Mappe „in den vergebenen momenten des blicks“ vor. Über die Gedichte sagt sie: „… Poesie ist dazu da, dass wir die Zusammenhänge, Einblicke über Einblicke des Vergangenen, Gegenwärtigen, Erinnertes, Erträumtes, die tobende Wirklichkeit sensibler wahrnehmen“. Zuletzt veröffentlicht: „brüche auf brüche“ (2018).

Monika Kranich (geb. in Neumarkt, lebt am Haunsberg) liest aus ihrem aktuellen Manuskript „Salzburg. Zum Teufel!“, einem Krimi, der im Salzburg der Gegenwart spielt, aber immer wieder in die Vergangenheit eintaucht, in die dunkle Seite der Stadt mit der Aura des Geheimnisvollen und des Abgründigen. Zuletzt veröffentlicht: „Mythische Blicke. Weiblich“ (Roman, 2016).

Heidi Merkel (geb. in Salzburg, lebt in Bayern) präsentiert ihr neues Buch „Wie man ein Konto in der Schweiz heiratet. Satiren und Kurzprosa“ (Liliom Verlag). Weitere Veröffentlichungen: „Jeden Tag was anderes.“ (Statusmeldungen und Notizen, 2019), „Alles im Griff“ (Roman, 2016).

Elisabeth Wukits (geb. in Salzburg, lebt ebenda) schreibt Lyrik und Kurzprosa.Sie liest eine Kurzgeschichte aus ihrem zuletzt veröffentlichten Buch „Federspiel“ (2017).


„wort.kraft.stoff“: gegründet 2011. https://wortkraftstoff.wordpress.com