Raphaela Edelbauer , Tonio Schachinger

Das flüssige Land & Nicht wie ihr

Do, 23.01.2020, 19.30 Uhr

Genre: Neue Bücher österreichischer Autoren

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 10/8/6

© www.detailsinn.at

Kartenvorverkauf

Ihre Debütromane landeten überraschend auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2019. Jetzt stellen Raphaela Edelbauer und Tonio Schachinger ihre beeindruckenden Bücher vor: Moderation: Ines Schütz und Anton Thuswaldner.

In das „Das flüssige Land“ (Klett-Cotta) von Raphaela Edelbauer geht es um einen Ort, der nicht gefunden werden will, um eine österreichische Gräfin, die über die Erinnerungen einer Gemeinde regiert, und um ein Loch im Erdreich, das die Bewohner in die Tiefe zu reißen droht. „Eine abgründige und einfallsreiche Parabel auf Österreich und den Umgang mit seiner nationalsozialistischen Vergangenheit, ein philosophisch-phantastischer Roman“ (ORF).

In „Nicht wie ihr“ (Kremayr & Scheriau) von Tonio Schachinger schafft es Ivo vom talentierten „Jugo“ in Wien zum bestbezahlten Profi-Fußballer in Everton. Er fährt einen Bugatti, hat Ehefrau und zwei Kinder – doch als seine Jugendliebe auftaucht, gerät alles ins Wanken. „Mit Schmäh und Sprachwitz (...) ist dieses Buch auch Identitätssuche und Beziehungsdrama, kriselndes Männerbild, Reflexion des Zustands der Welt und Migrationsgeschichte.“ (Augsburger Allgemeine)

Raphaela Edelbauer, geboren 1990 in Wien, wo sie lebt und Sprachkunst studierte. Ihr Werk „Entdecker. Eine Poetik“ wurde mit dem Rauriser Literaturpreis 2018 ausgezeichnet.

Tonio Schachinger, geboren 1992 in New Dehli, aufgewachsen in Nicaragua und Wien, wo er lebt und Germanistik und Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst studiert.