Katalin Jesch , Barbara Keller , Heidi Merkel

Worte. Nichts als Worte?

Mo, 22.10.2018, 19.30 Uhr

Genre: Buchpräsentationen

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe

Eintritt: € 8/6/4

In den Gedichten von Katalin Jesch sammeln sich Worte wie hunderte Schwalben, ausgerichtet nach einem unsichtbaren Kompass, und umkreisen die Frage: „Wie weit, wie lang wachsen wir uns entgegen?“

In ihrem neuen Gedicht-Bildband thematisiert sie „brüche auf brüche“, wobei sie in den Widersprüchen die Helligkeit hervorhebt. (Edition Tandem, 2018).

Barbara Keller stellt ihr neues Buch „Jahrmarkt“ vor. Kaleidoskopartig bringt sie Ein- und Mehrfältiges zu Gehör, manches mit einem Augenzwinkern. Bei den Aufzeichnungen und Niederschriften geht es um mehr oder weniger Unscheinbares, aber auch um das Leben selbst.

Heidi Merkel liest aus ihrer Schreibbiographie „Wortmillionärin“: die lange Geschichte einer tragischen Liebesbeziehung, die aber gut ausgeht, wahrscheinlich.

Katalin Jesch stammt aus Ungarn, lebt in Oberndorf, schreibt Lyrik. Zuletzt erschien „… bis ein neuer Ast sich streckt“ (Edition Garamond).

Barbara Keller, Salzburgerin, verfasst Kurzprosa und Lyrik; zuletzt erschienen „Jahrmarkt“ (Arovell 2018) und „Nachtkastlbuch“ (Arovell 2017)

Heidi Merkel, Salzburgerin, lebt im Berchtesgadener Land und schreibt Romane, Satiren und Kurzgeschichten. Jüngste Veröffentlichung: „Alles im Griff“, Roman, 2016.