Georg Stefan Troller

Ein Traum von Paris

Mi, 20.06.2018, 20 Uhr

Genre: Buchpräsentation mit Gespräch

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 8/6/4

© Norbert Schmidt

Georg Stefan Troller lebt seit 70 Jahren in Paris. Der berühmte, heute 96-jährige Schriftsteller und Dokumentarfilmer floh 1938 vor den Nazis aus Österreich nach Paris – und lernte eine Stadt jenseits des Eiffelturms kennen, die es heute so nicht mehr gibt. Troller hat die Gassen und Hinterhöfe nach dem Zweiten Weltkrieg durchstreift und festgehalten, jetzt stellt er seinen „Traum von Paris“ (Corso Verlag, 2017) in Lesung und Gespräch vor. Moderation: Ines Schütz.

Die deutsche Besatzungszeit erlebte Troller in einem kriegsverdunkelten, unheimlichen, gefährlichen Paris. Er wurde US-Soldat und Student in New York, kehrte 1949 nach Frankreich zurück und nahm mit Kamera und Belichtungsmesser seine Streifzüge wieder auf. Doch ihn interessierte nicht das touristische Paris, bewusst verirrte er sich in den kleinbürgerlichen Vierteln, wo Arbeiter wohnten, fotografierte mit seiner Leica Risse in Hauswänden, Bauersfrauen, Bauarbeiter im Schutt – und hielt lachende Gespräche von Balkon zu Balkon fest sowie gebückte Menschen über Gemüsebeeten, die zwischen den Häusern wie kleine Paradiese wirken.

Die Fotos dieser Jahre hat Georg Stefan Troller bald vergessen – bis eine seiner Töchter sie in einem Karton wiederfand. Daraus entstand jetzt ein unsentimentales Buch mit Bildern und Texten, die er vor rund 50 Jahren geschrieben hat, als dieses von ihm so geliebte Paris allmählich verschwand ...

Georg Stefan Troller, geboren am 10. Dezember 1921 in Wien, lebt in Paris. Er ist vielfach ausgezeichneter Schriftsteller, Drehbuchautor, Regisseur, Dokumentarfilmer und Fernsehjournalist. Seine subjektive Befragungsweise von – oft prominenten – Personen (z.B. in den TV-Sendereihen „Personen­beschreibung“ und „Pariser Journal“) wurde zum Vorbild für viele Kollegen. Bekannt wurde er auch mit der Film-Trilogie „Wohin und zurück“, die er gemeinsam mit Axel Corti realisierte.