Willy Puchner

Fabelhaftes Meer

Do, 11.01.2018 - Fr, 23.03.2018

Genre: Ausstellung

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: frei

Willy Puchner

So weit, so tief, so schwerelos: Die jüngsten Bilder von Willy Puchner sind eine Liebeserklärung an die Ozeane und das maritime Leben. Der österreichische Künstler bezaubert mit seinem Panoptikum des Meeres in unzähligen Facetten. Und es bleibt nicht bei bloßer Abbildung: Bei Willy Puchner verbinden sich Beobachtung und Phantasie, Gedanke, Idee und Poesie. Da gibt es schwimmende Elefanten, tanzende Tiefseekreaturen, bunte Regatten, ein Traum-U-Boot, Inseln voll bunter Vögel, die Fische im Teatro Mare, versunkene Schiffe und endlose Strände, die Finderglück verheißen ... 

„Als Kind lebte ich in einer Kleinstadt“, schreibt Willy Puchner in seinem Vorwort zum Buch „Fabelhaftes Meer“ (Nilpferd, 2017), dem die Ausstellung folgt: „Mit 14 Jahren sah ich zum ersten Mal das Meer. Bis dahin träumte ich vom großen Ozean, von Schiffen, Meerestieren und Inseln. Ich wünschte mir, einmal dorthin zu reisen, stellte mir an diesen Orten ein außergewöhnliches Leben vor; ein Leben von wunderbaren Menschen, kostbaren Pflanzen und fabelhaften Tieren. Ich verklärte das Meer, und das mache ich bisweilen auch noch heute. Ich sehne mich fortwährend nach dem Ozean, fühle, dass ich gerade von Wasser umgeben bin und dass ich im nächsten Augenblick an Land gehen werde.“

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 10 bis 17 Uhr sowie bei Abendveranstaltungen (untertags während Veranstaltungen eingeschränkt)