Eva Löchli , Christa Stierl

Grenzfälle

Di, 28.06.2016, 19.30 Uhr

Genre: Lesung & Gespräch

Veranstalter: Salzburger Autorengruppe

Eintritt: € 8/6/4

Eva Löchli stellt ihr zweites Buch „Aus der Kabine“ (arovell 2016) vor. Die Erzählungen darin handeln von gefährdeten Jugendlichen. Diese befinden sich an der Grenze zum Abgleiten aus der Gesellschaft und suchen nach Auswegen aus beklemmenden Lebensverhältnissen. Auch in Gedichten beschäftigt sich die Autorin mit Menschen in Grenzsituationen.

In ihren „Grenzfällen“ beschreibt Christa Stierl vor allem innere Grenzgänger: Sie erzählt von Grenzsituationen, die man nicht annehmen oder überwinden kann, die man umgeht oder meidet – oder, im Gegenteil, von Grenzen, die direkt angesteuert, gefunden, ausgelotet und überschritten werden.

Musik: Michael Walter (Klavier)
 

Christa Stierl wurde 1960 geboren und lebt seit 1987 als Lehrerin, Übersetzerin und Schriftstellerin in Salzburg. 2011 erschien in der edition innsalz das erste Buch mit Kurzgeschichten, es folgten ein Kinderbuch, ein Band mit Gedichten und Prosafragmenten und 2014 wieder ein Buch mit Kurzprosa.

Eva Löchli ist in Salzburg geboren, verbrachte Kindheit und Jugend in OÖ und lebt in Salzburg. Beruflich war sie als Lehrerin an verschiedenen Schultypen tätig, hat vielfältige pädagogische Ausbildungen und ein Germanistik-Studium absolviert. Seit 1990 widmet sie sich schwerpunktmäßig dem Schreiben, v. a. von Kurzprosa und Lyrik.