Doron Rabinovici

Harri Stojka & Band mit Doron Rabinovici

Fr, 13.05.2016, 19.30 Uhr

Genre: Musik & Literatur: Roma und Sinti

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 12 / 10 / 8 (Film frei)

KARTEN kaufen


Um 17 Uhr wird der ausgezeichnete Film „Time of the Gypsies“ (1988, 135 Min., Regie: Emir Kustorica, Musik: Goran Bregovic, in Romanes/dt. UT) gezeigt.

Um 19.30 Uhr treten Harri Stojka & Band gemeinsam mit dem Schriftsteller Doron Rabinovici auf – ein literarisch-musikalischer Dialog voll Dissonanz und Harmonie, Nachdenklichkeit und Gefühl.

Rabinovicis Texte werfen einen scharfen Blick auf die Grotesken des Lebens, erzählen von Heimatlosigkeit, Herkunft und Identität im Leben einer jüdischen Familie, von Erinnerung und Schuldgefühl des Überlebens.

Harri Stojka stellt den Texten die Musik der Lovara Roma gegenüber, eine virtuose und humorvolle, aber auch tiefgründige Musik, die sich aus der leidvollen Geschichte der Roma entwickelt hat. Jelena Krstic leiht den archaisch-tragenden Melodien ihre ausdrucksvolle Stimme. Den Rhythmus tragen Peter Strutzenberger (Kontrabass) und Gidon Öchsner (Rhythmus-Gitarre).
 

Harri Stojka, geboren 1957 in Wien, wo er als Gitarrist, Komponist, Arrangeur, Bandleader und Sänger lebt. Stammt aus  der Lovara-Roma-Dynastie und gilt als einer der bedeutendsten Jazz-Musiker Österreichs.

Doron Rabinovici, geboren 1961 in Tel Aviv, lebt als Schriftsteller und Historiker in Wien. Schreibt Romane, Essays und Kurzgeschichten. 2016 erschien das Buch „Herzl reloaded – Kein Märchen“ (mit Natan Sznaider).