, Bernhard Aichner , Rita Falk , Manfred Koch , Deon Meyer , Sabina Naber , Claudia Rossbacher

peng! 3. Krimi-Fest

Fr, 04.11.2011, 19 Uhr

Genre: 3. Krimi-Fest

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 12/10/8 (keine Reservierungen, nur Kartenvorverkauf) 2-Tagesfestivalpass € 20/17/14

Am zweiten Abend präsentieren sechs AutorInnen in Kurzlesungen und Gesprächen ihre Neuerscheinungen aus dem heurigen Jahr. Ein Thema ist wie bei früheren Krimifesten wieder „die Provinz“.

Der Tiroler Bernhard Aichner stellt seinen zweiten Max-Broll-Krimi vor: „Für immer tot” (Haymon, 2011), ein Buch voll schwarzem Humor und Lokalkolorit. In den Alpen spielt auch der Roman „Steirerblut” (Gmeiner Verlag, 2011) von Claudia Rossbacher, in dem Inspektorin Sandra Mohr nach einem Mord mit der Dorfgemeinschaft konfrontiert wird. Die Bayerin Rita Falk liest aus ihrem Provinzkrimi „Dampfnudelblues” (dtv, 2011).
Im Psychokrimi „Hexenspiel” (Molden, 2011) des Salzburger Autors Manfred Koch geht es um zwei vermisste Mädchen, die von der Sensationspresse voreilig zu Opfern eines Sexmonsters hochstilisiert werden. Der jüngste Roman „Die Spielmacher” (Rotbuch, 2011) von Sabina Naber ist in der Wiener Unterwelt angesiedelt und beginnt mit der Hinrichtung des starken Mannes der Rechtsaußen-Partei ... Und schließlich Deon Meyer, der international erfolgreichste südafrikanische Thriller-Autor. Er liest aus „Rote Spur” (Rütten & Loening, 2011), einem afrikanischen Krimi über einen wertvollen Tier-Transport.

22.22 Uhr: Film „I Hired a Contract Killer“ (dt. „Vertrag mit meinem Killer”, 1990, 76 Min) des finnischen Kultregisseurs Aki Kaurismäki über einen Franzosen in London, der für seine eigene Ermordung einen Berufskiller anheuert und, als er sich verliebt, den Vertrag rückgängig machen will.