Freitag,
15.09.23
19:30

Tausend und ein Morgen

Eintritt € 14/12/10

Veranstalter: Bulgarisches Kulturinstitut "Haus Wittgenstein", Verein Literaturhaus
Veranstaltungsort: Literaturhaus

Tausend und ein Morgen

Veranstalter: Bulgarisches Kulturinstitut "Haus Wittgenstein", Verein Literaturhaus
Veranstaltungsort: Literaturhaus

Kartenvorverkauf

In seinem neuen Roman „Tausend und ein Morgen“ (S. Fischer, 2023) verbindet Ilija Trojanow erzählerische Virtuosität und kritisches Denken zu einem modernen Epos, das alle Grenzen überwindet, Raum und Zeit ausleuchtet und einen Blick in die Zukunft wagt. Mit sinnlichen Bildern und überbordenden Geschichten erfindet der bulgarisch-deutsche Schriftsteller den utopischen Roman neu. Begleitet wird seine Salzburg-Lesung von den Brüdern Wladigeroff: das bekannt-beschwingte bulgarisch-österreichische Musik-Duo mit Alexander (Trompete, Flügelhorn) und Konstantin (Klavier, Klarinette) Wladigeroff.

Zum Buch: Unter Piraten in der Karibik, mitten in der Russischen Revolution – Zeitreisen sind voller Überraschungen. Fest entschlossen betritt in Trojanows Roman „Tausend und ein Morgen“ Cya die fremden Welten. Inspiriert von der friedlichen und selbstbestimmten Gesellschaft der Zukunft, in der sie lebt, reist sie von Zeit zu Ort und versucht, die Vergangenheit von ihren Fesseln zu befreien – mit unterschiedlichem Erfolg.

Ilija Trojanow, geb. 1965 in Sofia, lebt – wenn er nicht reist – als Autor, Herausgeber und Übersetzer in Wien. Seine Romane (z.B. „Der Weltensammler“, 2006) sowie Reisereportagen sind Bestseller. Zuletzt erschien auf Deutsch „Gedankenspiele über die Neugier“ (2020).