Samstag,
20.04.24
08:36

Ich in Gelb

Eintritt frei

Olga Flor

Veranstalter: Literaturforum Leselampe in Kooperation mit Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Universität Salzburg und Mozarteum
Veranstaltungsort: Kunstquartier, Bergstraße

Ich in Gelb

Veranstalter: Literaturforum Leselampe in Kooperation mit Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Universität Salzburg und Mozarteum
Veranstaltungsort: Kunstquartier, Bergstraße

Olga Flor versteht sich als politische Schriftstellerin und setzt sich in ihren Werken mit gesellschaftlichen Entwicklungen auseinander. In ihrem Blog-Roman „Ich in Gelb“ verknüpft sie kunstvoll und mit leichter Hand Kurztexte, Kommentare, Links und Bilder aus der Welt der Mode zu einem engmaschigen Netz. Die Modebloggerin Alice macht sich in der Szene mit ihren unverblümten Polemiken schnell einen Namen und entführt uns in ein virtuelles Wunderland zwischen Mode und Körperdesign. Im Austausch mit Bianca, dem Model, in dem ein Wurm zu monströser Größe heranwächst, erzählt sie, wie sie den „genialen“ Modeschöpfer Josef kennenlernt, der ausgerechnet in dem Museum für Naturgeschichte, in dem ihr Vater arbeitet, eine große Show plant. Und wie jede gute Show endet auch diese mit einem Knalleffekt. Vor der Lesung findet um 17.00 Uhr  ein öffentliches Werkstattgespräch mit Olga Flor statt, Moderation: Christa Gürtler.

Olga Flor, geboren 1968 in Wien, studierte Physik und arbeitete im Multimedia-Bereich; sie lebt als freie Schriftstellerin in Graz und erhielt für ihre Bücher zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Anton-Wildgans-Preis 2012, Veza-Canetti-Preis 2014. Zuletzt erschienen die Romane „Kollateralschaden“ (2008), „Die Königin ist tot“ (2012), „Ich in Gelb“ (2015). www.olgaflor.at