Donnerstag,
23.05.24
05:28

Fest 100 Jahre H.C. Artmann

Eintritt frei

H.C. Artmann

Veranstalter: Verein Literaturhaus, Literaturforum Leselampe, Literaturarchiv Salzburg

Fest 100 Jahre H.C. Artmann

Veranstalter: Verein Literaturhaus, Literaturforum Leselampe, Literaturarchiv Salzburg

Zu Ehren von H.C. Artmann feiern wir ein literarisch-musikalisches Fest – bei Schönwetter nachmittags auch am H.C. Artmann-Platz. Mit dabei sind Wegbegleiter, Autoren, Verleger, Musiker und Künstler. Als Special Guests werden Rosa Pock und Emily Artmann erwartet. Der Dichter und Übersetzer H.C. Artmann – er lebte mit seiner Frau Rosa und Tochter Emily von Anfang der 1970er bis Mitte der 1990er Jahre in Salzburg – wäre heuer 100 Jahre alt geworden. Der Büchner-Preisträger 1997 war nicht nur Autor zahlreicher eigener Werke (berühmt sein Lyrik-Band „med ana schwoazzn dintn“, 1958), er gilt auch als einer der wichtigsten Anreger für progressive Kunst und Literatur in Österreich nach 1945 – und war Mitglied der legendären „Wiener Gruppe“. Geboren am 12. Juni 1921 in Wien (wo er am 4. Dezember 2000 starb), nahm er auch Anteil am kulturellen Leben in Salzburg, trug wesentlich zur Gründung des Literaturhauses als eigenständiger Verein bei und war im ersten Vorstand „Propaganda-Minister“. Nach ihm ist der H.C. Artmann-Platz vor und das hc-café im Literaturhaus benannt sowie das Artmann-Stipendium, das von der Stadt Salzburg und dem Literaturhaus Salzburg jährlich vergeben wird. Programm: 13 Uhr Begrüßung & Artmann-Fundstücke, gesprochen von Schauspiel-Student*innen des Mozarteums/ThomasBernhard-Institut (später nochmals) 14 Uhr in memoriam hc: Erich Joseph Maria Glück liest Artmann, Michael Korth singt Lieder und spielt Gitarre 15 Uhr Artmann & seine Verlage: Gespräch mit den Verlegern Jochen Jung, Arno Kleibel und Christian Thanhäuser, Moderation: Brita Steinwendtner 16 Uhr Literarisch-musikalische Performance mit Peter Rosei, Bodo Hell, Fritz Moßhammer & Peter Angerer 17 Uhr Artmann-Vernissage mit dem Fotografen Sepp Dreissinger & Jazz-Musik 18 Uhr Der west-östliche Artmann: Haiku, persische Quatraine und gedichta aus bradnsee mit Chiao-Hua Chang Erhu, Roozbeh Nafisi Santur und Gunda König (Rezitation) 19 Uhr Hommage von & mit den Autoren Tom Schulz & Raphael Urweider 20 Uhr Artmann-Stücke musikalisch interpretiert vom Christian Groffner Quartett 21 Uhr Film „der wackelatlas – sammeln und jagen mit H.C. Artmann“ (Dokumentation von Emily Artmann und Katharina Copony, 2001, 58 Min.)