Donnerstag,
04.04.24
17:00

Das Ende ist nah

Eintritt frei

Veranstalter: Literaturforum Leselampe, Rauriser Literaturtage
Veranstaltungsort: Heimalm, Rauris

Das Ende ist nah

Veranstalter: Literaturforum Leselampe, Rauriser Literaturtage
Veranstaltungsort: Heimalm, Rauris

Während der Proteste im Iran 2009 ist der ehemalige Student A. gezwungen, sein Land zu verlassen. Die Erinnerungen an eine Kindheit und Jugend voller Gewalt und Repressionen nimmt er mit. Aus einem Jugendlichen, der in Literatur und Theater Zuflucht gefunden hat, wird ein Flüchtling in Österreich, der offen und heimlich verachtet wird und in Erstaufnahmezentren und Heimen nicht nur Einsamkeit und Verzweiflung, sondern auch Hunger und Demütigung ertragen muss. In Wien trifft er auf Sarah, die als Deutsche in Wien lebt und sich in ihn verliebt. A., der sich nicht öffnen kann, ist für sie Studienobjekt und Halt zugleich, obwohl er selbst Halt sucht.

In seinem ersten Roman „Das Ende ist nah“ (dtv 2023) zeigt der vielfach ausgezeichnete Dramatiker Amir Gudarzi auf eindringliche und schonungslose Weise, welchen Formen von Gewalt Menschen ausgesetzt sind und was Verfolgte auf sich nehmen, um in Europa ein anderes Leben zu beginnen.

Amir Gudarzi, geb. 1986 in Teheran, Besuch der damals einzigen Theaterschule im Iran, danach Studium szenisches Schreiben. Seit 2009 lebt er im Exil in Wien, wo er als (inzwischen) österreichischer Dramatiker und Autor arbeitet. 2023/24 ist er Hausautor am Nationaltheater Mannheim.