Michael Köhlmeier

Frankie

Di, 14.02.2023, 19.30 Uhr

Genre: Lesung & Gespräch

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 12/10/8

© Peter Andreas Hassiepen

Kartenvorverkauf

Kartenreservierung

Der bekannte, vielfach ausgezeichnete österreichische Schriftsteller Michael Köhlmeier erzählt in seinem neuen Roman „Frankie“ (Hanser Verlag, 2023) von einer Initiation, von Rebellion und Befreiung, von der ewigen Faszination des Bösen und von einem Duo, das man nie wieder vergisst. Der Autor liest und spricht mit Moderator Tomas Friedmann.

Ein Teenager, ein soeben aus dem Gefängnis entlassener Großvater und eine geladene Pistole: Frank ist vierzehn, lebt in Wien, kocht gern und liebt die gemeinsamen Abende mit seiner Mutter. Aber dann gerät sein Leben durcheinander. Der Großvater ist nach achtzehn Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden. Frank kennt ihn nur von wenigen Besuchen. Der alte Mann reißt den Jungen an sich, einmal tyrannisch, dann zärtlich. Frank ist fasziniert von ihm. Am Ende stehen sich die beiden auf einer Autobahnraststätte gegenüber wie bei einem Duell.

Michael Köhlmeier, geb. 1949 in Hard am Bodensee, lebt in Hohenems/Vorarlberg und Wien. Jüngst erschienen der Roman „Matou“ und das Buch „Gedankenspiele über das Gelingen“ (beide 2021) sowie gemeinsam mit seiner Frau Monika Helfer der Band „Das Leben der Krawatte“ und die Erzählung „Lange Nacht heim“ (beide 2022).