Katalin Jesch , Wolfgang Kauer , Claudia Storz

Verborgen

Mo, 05.12.2022, 19.30 Uhr

Genre: Lesungen

Veranstalter: SAG

Eintritt: € 10/8/6

Karten reservieren

Verborgenes drängt sich nicht auf, lebt im Hintergrund, will entdeckt werden.

Die Gedichte von Katalin Jesch erzählen von Netzen in Beziehungen, von tatsächlichen, von ersehnten und wie diese sich verknoten oder sich verheddern. Im Verborgenen, „hinter dem augenscheinlichen / ist ein schussfeld / feuer / ruft das herz / im leuchten / unfassbar / stehen träume spalier / vor dem hindernislauf“.

In seinem Standardwerk „Kult- und Schalensteine“ (Bibliothek der Provinz, 2021) stellt Wolfgang Kauer in der Natur verborgene Kunst vor, für die zu lesen er erst einen Schlüssel finden musste. Zuweilen wurden auch mehrere Lesarten daraus, denn die Aufzeichensysteme alter Ethnien sprechen zwar deutlich, aber nicht immer eindeutig.

Sigi muss nachts über den Alten Rhein, Michael und Angelica werden von einem Priester mit Mut zum Lügen im Pfarrhaus versteckt. Ruth, Kind von Eltern, die flüchtende Juden in Zürich am Leben erhalten, staunen über seltsame fremde Menschen im Haus. Claudia Storz: „Verborgene Kinder“ (Bucher Verlag Hohenems 2022)