Didi Drobna , Cornelia Travnicek

Beruf/ung Literatur

Do, 24.11.2022, 19 Uhr / Academy Bar, Salon

Genre: StreitBar

Veranstalter: Literaturforum Leselampe, Alte Schmiede Wien

Eintritt: € 10/8/6

Eine Informatikerin, eine Lehrerin und eine PR-Managerin diskutieren an zwei Abenden in Salzburg und Wien über Literatur. Warum? Weil sie alle Schriftstellerinnen sind. Quersubvention trifft auch auf die Realität im ganz privaten Berufsleben vieler Schriftsteller*innen zu: Mit einem besser bezahlten Job finanzieren sie die eigene künstlerische Tätigkeit. Dabei wird nicht selten von eben diesen Schriftsteller*innen noch beinahe Dankbarkeit erwartet für die gewährte Teilhabe am sogenannten Literaturbetrieb. Ein Gespräch über die Definition von Arbeit, (Selbst-)Ausbeutung, das wahre kleinere Übel, die Work-Write-Balance, Loyalitäten, gesündere Sichtweisen, das größere Glück und die ganz große Verweigerung. „Kann man davon leben?“ „Natürlich. Es kommt nur darauf an, wie Sie leben wollen.“

In einer weiteren Gesprächsrunde diskutiert Cornelia Travnicek mit Katharina Tiwald am 17. November 2022 um 19 Uhr in der Alten Schmiede Wien.