Will Gmehling

Freibad

Di, 07.02.2023, 10.30 Uhr / 10 bis ca. 14 Jahre

Genre: Lesung für 4. und 5. Schulstufe

Veranstalter: Junges Literaturhaus

Eintritt: € 3

Dauer ca. 70 Minuten

Weil die drei Bukowski-Kinder im Hallenbad ein Kleinkind vorm Ertrinken gerettet haben, sind sie ein paar Tage lang berühmt. Doch toller als der Ruhm ist die Karte fürs Freibad, die sie für ihre Heldentat bekommen: Freier Eintritt einen Sommer lang, der für alle ein besonderer wird! Wie dieser Sommer die Kinder – Alf (10), Katinka (8) und Robbie (7) – wachsen lässt, wie sie kühn an ihre Grenzen gehen, erzählt Will Gmehling mit Humor und viel Gefühl.

An einem heißen Sommernachmittag war hier extrem was los: mindestens 30 Leute auf dem Zehner, die meisten von ihnen Jungs, auch große. Unten stehen dann immer die Mädchen und gucken.
Buch, S. 21

Zwischen Pommes, Eis und Sonnencreme scheint ein Tag dem anderen zu gleichen. Die Besonderheit dieser Geschichte ist die Darstellung der Familie: Zusammenhalt, gegenseitige Unterstützung und Verständnis füreinander sind so selbstverständlich, dass man mit den Bukowskis sofort befreundet sein
möchte. Dass das [...] ohne viel Aufhebens und trotzdem spannend erzählt wird, ist das große Verdienst dieses herausragenden Kinderromans.

Deutscher Jugendliteraturpreis

Will Gmehling, geboren 1957, hat lange Zeit Bilder für Erwachsene gemalt, bis er anfing, Bücher für Kinder zu schreiben, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Für „Freibad" erhielt er 2020 den Deutschen Jugendliteraturpreis, den LUCHS des Monats und wurde damit für den Katholischen Jugendbuchpreis
nominiert. Will Gmehling hat zwei Kinder und lebt in Bremen.