Rüdiger Bertram

Der Pfad

Fr, 07.10.2022, 10.30 Uhr / 10 bis ca. 14 Jahre

Genre: Lesung für 8. Schulstufe

Veranstalter: Junges Literaturhaus

Eintritt: € 3

Dauer ca. 80 Minuten

Frankreich 1941: „Gut oder böse?” ist mehr als nur der Name eines Spiels, mit dem sich der zwölfjährige Rolf und sein Vater die Zeit auf der Flucht vertreiben. Wie so viele andere deutsche Flüchtlinge, die von der
Gestapo gesucht werden, sitzen die beiden in Marseille fest, weil sie keine Ausreisegenehmigung erhalten. Ihr Ziel ist New York, wo Rolfs Mutter auf sie wartet, doch der einzige Weg in die Freiheit ist ein steiler Pfad
über die Pyrenäen. Fluchthelfer Manuel, ein Hirtenjunge, der kaum älter als Rolf ist, soll sie über die Berge
führen. Heimlich und gegen das Verbot seines Vaters nimmt Rolf seinen geliebten Hund Adi mit. So machen
sie sich zu viert auf einen gefährlichen Weg.

Eine Empfehlung für fächerübergreifendes Arbeiten! Das Buch führt über ein Comic in den zeitgeschichtlichen Kontext ein. Rüdiger Bertram erzählt spannend zum Thema und zur Entstehung des
Kinofilms auf Basis seines Buchs.

Kinder und Jugendliche mit Geschichten zu fesseln ist die große Leidenschaft von Rüdiger Bertram. Seit inzwischen 18 Jahren gelingt ihm das.
SWR2 über Rüdiger Bertram


Rüdiger Bertram, geboren 1967, lebt mit seiner Familie in Köln. Er arbeitete nach dem Studium als freier Journalist mit dem Spezialgebiet Filmwirtschaft und absolvierte eine Ausbildung zum Drehbuchautor. Zunächst schrieb er Drehbücher für Sitcoms, heute veröffentlichter erfolgreich Kinder- und Jugendbücher. Er wurde zum Lesekünstler des Jahres 2022 gekürt, eine Auszeichnung, mit der der Börsenverein des deutschen Buchhandels Kinder- und Jugendbuchautor*innen für ihr außergewöhnliches Vorlesekönnen prämiert. Außerdem erhielt er bereits zweimal den Leipziger Lesekompass.