Sina Kamala Kaufmann, Markus Pausch

Science meets Fiction Festival: Climate Change

Mo, 26.09.2022, 19 Uhr

Genre: Festival-Eröffnung: Lesung & Gespräch

Veranstalter: Festival Science-meets-Fiction in Kooperation mit dem Verein Literaturhaus

Eintritt: € 10/8/6

Kartenvorverkauf

Zur Eröffnung des Festivals SCIENCE MEETS FICTION 2022 zum Thema „Climate Changes“ liest die deutsche Autorin sowie Umwelt- und Bürgerrechtsaktivistin Sina Kamala Kaufmann aus ihrem Buch „Helle Materie. Nahphantastische Erzählungen“ (mikrotext, 2019) und diskutiert mit dem Salzburger Politikwissenschafter und Publizisten Markus Pausch über den meteorologischen und sozialen Klimawandel. Moderation: Stefan Wally.

So wie zwischen erfahrbarem Wetter und abstraktem Klima unterschieden werden muss, so müssen auch im Politischen extreme Einzelereignisse von der politischen Gesamtentwicklung getrennt gesehen werden. Die Aneinanderreihung von Krisen in den letzten Jahren und die Aufmerksamkeit, die radikale politische Positionen in diesem Kontext erfahren, werfen allerdings die Frage auf, ob wir in Zukunft noch von einem gemäßigten politischen Klima ausgehen dürfen.

Sina Kamala Kaufmann hat das Extinction-Rebellion-Handbuchs „Wann wenn nicht wir*“ (2019) mitherausgegeben.
 
Markus Pausch forscht und lehrt zu Fragen der Demokratieentwicklung, Partizipation und De-Radikalisierung.