Jad Turjman

IN MEMORIAM: Jad Turjman

Fr, 23.09.2022, 19.30 Uhr

Genre: Buchvorstellung

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 10/8/6

Kartenvorverkauf

Am 29. Juli starb Jad Turjman überraschend  bei einer Bergtour. Nach seiner Flucht aus Syrien lebte er seit 2015 in Salzburg, schrieb und trat mit Soloprogrammen auf. Aus der geplanten Präsentation seines neues Buches „Wenn der Jasmin Wurzeln schlägt“ wird nun ein Abend IN MEMORIAM – u.a. mit dem Schriftsteller Vladimir Vertlib und der Verlegerin Claudia Romeder, Moderation: Literaturhaus-Leiter Tomas Friedmann.

Jad Turjman erzählt in „Wenn der Jasmin Wurzeln schlägt“ (Residenz Verlag, 2022), wie es ihm erging, nachdem seine Flucht gelang und er in Österreich seine neue Heimat fand. Er reflektiert über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Kulturen, in welche Fettnäpfchen ein Syrer durch den Mangel an Sprachkenntnissen treten kann und mit welchen Rassismen er konfrontiert ist. Natürlich werden auch Österreicher*innen und ihre Eigenheiten unter die Lupe genommen – und der Blick von außen erweist sich oftmals als sehr erhellend. Jad Turjman fragt, wie ein Mensch traumatische Erlebnisse verarbeiten kann, und beschreibt humorvoll-tiefgründig seine persönlichen Therapieerlebnisse und wie er gelernt hat, eine Heimat in sich selbst zu finden.

Jad Turjman, geb. 1989 in Damaskus, arbeitete in Salzburg bis 2021 für das Projekt „Heroes“. Sein erstes Buch „Wenn der Jasmin auswandert. Die Geschichte meiner Flucht“ (2019) wurde zum Erfolg, sein Soloprogramm nannte er „Der Flüchtling Ihres Vertrauens“. Zuletzt erschien „Der Geruch der Seele“ (2021). Am 29. Juli 2022 verunglückte er beim Abstieg vom Hohen Göll, sein Körper wurde nach Mitternacht gefunden.