Andrea Grill , Sabine Gruber , Federico Italiano , Tom Schulz , Tomas Venclova , Lyuba Yakimchuk
Taras Chubay

Poesie Nacht 2022

Fr, 10.06.2022, 19.30 Uhr

Genre: Ukraine-Benefiz: Lyrik & Musik

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 14/12/10

Kartenvorverkauf

Die Poesie-Nacht 2022 steht im Zeichen ukrainischer Literatur: Lyuba Yakimchuk reist an, um Gedichte zu lesen und mit Mariya Donska über ihre Texte und die Ukraine zu sprechen – und der bekannte, ebenfalls in Österreich gestrandete Musiker Taras Chubay trägt vertonte Gedichte von Juri Andruchowytsch vor. Außerdem lesen alle eingeladenen, moderierten Autor*innen je ein ukrainisches Gedicht in deutscher Übersetzung – darunter Tom Schulz, der aktuell als „Writer in Residence“ in Salzburg lebt.

Andrea Grill ist Biologin, schreibt und übersetzt aus dem Albanischen. Vergangenen Herbst erschien der Band „Die Stadt der Äpfel“ (Hanser, 2021) von Luljeta Lleshanaku mit Nachdichtungen durch Andrea Grill.
Andrea Grill, geb. 1975 in Bad Ischl, lebt als Autorin von Lyrik und Prosa in Wien. Zuletzt erschien ihr Roman „Cherubino“ (2019).

Sabine Gruber schreibt in ihrem neuen Band „Am besten lebe ich ausgedacht. Journalgedichte“ (Haymon, 2022) gegen das Vergessen an. Ein geliebter Mensch verschwindet aus unserem Leben. Was bleibt?
Sabine Gruber, geb. 1963 in Meran, lebt als als italienische deutschsprachige Übersetzerin, Herausgeberin und Autorin in Wien.

Federico Italiano gehört zu den „stärksten Lyrikern seiner Generation“ (La Repubblica). Das Buch „Sieben Arten von Weiß“ (Hanser, 2022) versammelt seine schönsten Gedichte, übersetzt von Raoul Schrott und Jan Wagner.
Federico Italiano, geb. 1976 in Galliate (Novara), lebt als Lyriker, Übersetzer, Herausgeber und Literaturwissenschafter in Wien.

Tom Schulz zählt zu den aufregendsten Gegenwartslyrikern im deutschen Sprachraum mit über einem Dutzend Bücher, 2019 „Reisewarnung für Länder Meere Eisberge“.
Tom Schulz, geb. 1970 in einer sächsischen KIeinstadt, lebt als Autor, Übersetzer, Herausgeber und Kritiker in Berlin und Italien.

Tomas Venclova, einer der großen Dichter Europas, kam in Litauen während des Totalitarismus wegen seiner kritischen Haltung in Bedrängnis. Es folgten Exil, Reisen und Heimkehr – die Lebensthemen seiner Lyrik.
Tomas Venclova, geb. 1937 in Memel, heute Klaipėda, lebt nach der Emigration wieder in Vilnius. 2022 erschien „Variation über das Erwachen“ (Übersetzung: Cornelius Hell).

Lyuba Yakimchuk schreibt Lyrik, Prosa, Dramen, Drehbücher und tritt mit Musikern auf. 2022 erschien der Fotoband „Ukraine: Stop Tanks with Books“ mit Kurzgeschichten.
Lyuba Yakimchuk, geb. 1985 in Pervokmasik (Oblast Luhansk), lebt als Autorin, Journalistin und Übersetzerin in Kiew.

Taras Chubay, geb. 1970 in Lviv, ist ukrainischer Musiker, Komponist, Singer-Songwriter (über 100 Lieder), Mitbegründer der Rockband „Plach Yeremiyi“ und in Europa, Kanada und den USA aufgetreten.