Nava Ebrahimi
Christine Scheucher, Günther Eisenhuber, Tomas Friedmann

Literatur ist der Rede wert!

Di, 22.02.2022, 19.30 Uhr

Genre: Gespräch über Bücher

Veranstalter: Verein Literaturhaus, Ö1

Eintritt: frei

Karten reservieren

Über drei besondere Neuerscheinungen diskutieren die Autorin und Bachmann-Preisträgerin Nava Ebrahimi, der Lektor und Herausgeber Günther Eisenhuber und der Salzburger Literaturhaus-Leiter Tomas Friedmann mit der Ö1-Redakteurin Christine Scheucher.

Der österreichische Autor Doron Rabinovici erzählt in seinem neuen Roman „Die Einstellung“ (Suhrkamp, 2022) mit Ironie und Fabulierlust von einer immer stärker polarisierten Gegenwart, einer zunehmend gespaltenen Gesellschaft.

Die subversive New Yorker Schriftstellerin und Filmemacherin Chris Kraus setzt sich in ihrem Buch „Aliens & Anorexie“ (Matthes & Seitz, 2021) mit Scheitern und Sein auseinander. Dabei fließt Lektüre ins Schreiben ein, weil Lesen Teil ihres Lebens ist.

Den Roman „Schöne Welt, wo bist du“ (Claassen, 2021) der irischen Autorin Sally Rooney verglich die NYT mit der Melancholie eines Hopper-Gemäldes: „… komisch und klug, voller Sex und Liebe und Menschen, die versuchen, eine Verbindung herzustellen.“