Birgit Buchinger, Renate Böhm, Ela Groszmann

Kämpferinnen

Do, 09.12.2021, 19.30 Uhr

Genre: Buchpräsentation & Lesungen

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 10/8/6

Kartenreservierung

Sie sind Feministinnen. Sie brachten Frauenforschung an die Universitäten, machten Gewalt gegen Frauen öffentlich, erkämpften Frauenhäuser, deckten Frauendiskriminierung auf, entwickelten Gender-Studies. Sie erzählten die Geschichte der Frauen neu, drehten Filme, die mit Mythen aufräumten, belegten, dass es zu Patriarchat und Kapitalismus Alternativen gibt. Sie schrieben die ersten Frauenberichte. Sie wiesen nach, dass die Ökonomie auf einem Auge blind ist und die unbezahlte Arbeit der Frauen fürs Alltagsleben beharrlich ignoriert.

Heute sind sie 75 plus und kämpfen immer noch. Jede von ihnen wurde in ihrem Bereich Wegbereiterin. 13 Autorinnen schreiben über sie und spinnen den Faden weiter. Damit das, was begonnen wurde, weitergetragen, weitererzählt, weitergeführt wird.

Die Herausgeberinnen präsentieren zunächst Idee und Geschichte der „Kämpferinnen“ (Mandelbaum, 2021), im Anschluss lesen die Autorinnen Gudrun Seidenauer, Katherina Braschel, Theresa Lechner sowie Maria-Amancay Jenny aus verschiedenen Porträts.