Ingo Schulze

Preis der Literaturhäuser 2021 - ONLINE

Fr, 26.11.2021, 19.30 Uhr

Genre: Lesung & Gespräch

Veranstalter: Verein Literaturhaus, literaturhaus.net

Eintritt: € 10/8/6

© Gaby Gerster

Zur Online-Veranstaltung

Der deutsche Schriftsteller Ingo Schulze – zuletzt erschien von ihm der Roman „Der rechtschaffene Mörder“ (S. Fischer, 2020) – wurde vom Netzwerk in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem 20.000 Euro-Preis der Literaturhäuser 2021 ausgezeichnet. In Salzburg liest der Autor ausgewählte Texte und spricht mit der ORF-Journalistin und Literaturkritikerin Katja Gasser.

Ingo Schulze beschäftigt sich in seinen Büchern vor allem mit der Zeit der DDR, mit der Wende- und Nachwendezeit, die er ins Verhältnis zur Gegenwart setzt, zum ungebremsten und entsolidarisierten globalen Kapitalismus. Es geht um das Mit-, Neben- und Gegeneinander in Europa und der Welt.

„Bei Veranstaltungen mit Ingo Schulze vermitteln sich die Lust an der Sprache und am Spiel und seine Liebe zu den Figuren und ihren Verstrickungen unmittelbar ... Er vermittelt seine Gedanken und Überlegungen zur Literatur und zu den zugrundeliegenden Schreibhaltungen und Erzählmotivationen anschaulich wie charmant – und immer auf den Punkt.“ (aus der Jurybegründung zum Preis der Literaturhäuser 2021)

Ingo Schulze, geb. 1962 in Dresden, lebt in Berlin. Schreibt Romane, Erzählungen, Essays, Reden, Skizzen, Hörspiele etc. Viele Auszeichungen, z.B. Aspekte-Literaturpreis 1995, Preis der Leipziger Buchmesse 2007, Bertolt-Brecht-Preis 2013.