Teresa Präauer
Katharina Knap

Ilse Aichinger zum 100. Geburtstag

Di, 02.11.2021, 19.30 Uhr

Genre: Lesung & Vortrag

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 10/8/6

© Thomas Langdon

Kartenvorverkauf

„Man hat von jedem Ort ein bestimmtes Bild ... Erlebt man aber diesen Ort alle Tage, so nimmt man Abschied von diesem Bild.“ Ilse Aichinger lebte von 1963 bis 1984 mit ihrer Familie in Großgmain bei Salzburg. Dort schrieben ihr Mann Günter Eich und sie Gedichte, Hörspiele und Prosatexte. Dabei waren für Aichinger die Alltagserfahrungen auch literarisch mitgeformte Erlebnisse, die z.T. in ihre Poesie einflossen, ohne diese zu verorten.

Heuer wäre die österreichische Schriftstellerin 100 Jahre alt geworden. Einen Tag nach ihrem Geburtstag erinnern wir an Ilse Aichinger, die vor fünf Jahren in ihrer Geburtsstadt starb. Die Autorin Teresa Präauer – von ihr erschien soeben im Mandelbaum Verlag der Band „Über Ilse Aichinger“ – spricht, die Schauspielerin Katharina Knap liest aus Aichingers Werk.

Ilse Aichinger, geboren am 1. November 1921 in Wien, gestorben am 11. November 2016 ebenda. Ihre Großmutter und weitere Familienangehörige fielen dem Nationalsozialismus zum Opfer. 1948 erschien ihr einziger Roman „Die größere Hoffnung“. Für ihre Arbeiten erhielt sie viele Auszeichnungen.

Teresa Praäuer, geb. 1979 in Linz, Autorin und Künstlerin. 2021 erschien „Das Glück ist eine Bohne und andere Geschichten“.

Katharina Knap, geb. 1982 in Wien, nach fixen Engagements dzt. freie Schauspielerin für Theater und Film, liest für Ö1.