Kathrin Röggla
Uta Degner, Christa Gürtler

Kathrin Röggla: Gespenstischer Realismus

Do, 14.10.2021, 10.30 Uhr

Genre: Literaturfrühstück

Veranstalter: Literaturforum Leselampe

Eintritt: € 7/5

Karten reservieren

Kathrin Röggla zählt zu den wichtigsten Stimmen der Gegenwartsliteratur. Sie bewegt sich in ihrer künstlerischen Erforschung der Gegenwart zwischen Prosa, Essay, Theater und Hörspiel. Mit Witz und Ironie reflektiert die in Salzburg geborene Schriftstellerin die globale Ökonomisierung unserer Lebensverhältnisse und unsere Sozialfiktionen: Ein „gespenstischer Realismus“ gewinnt in ihren Texten Kontur. Dokumentation, Recherche und künstlerisches Schreiben sind im Werk Kathrin Rögglas nicht voneinander zu trennen, sie sind vielmehr Teil einer literarischen Auseinandersetzung mit der Gegenwart.

Beim Literaturfrühstück stellen die beiden Herausgeberinnen Uta Degner und Christa Gürtler den Band „Kathrin Röggla: Gespenstischer Realismus. Texte von und zu Kathrin Röggla“ (Sonderzahl, 2021) vor und vermitteln Einblicke in das Werk der Schriftstellerin, die das Projekt ‚Aufklärung‘ auf ebenso politische wie artifizielle Weise fortschreibt und leidenschaftlich für die „Zukunft als literarische Ressource“ plädiert.