Wir lesen uns die Münder wund - ABGESAGT

Fr, 29.01.2021, 19.30 Uhr / Abgesagt

Genre: Finale des 11. Autor*innen-Wettbewerbs

Veranstalter: MARK, erostepost, Verein Literaturhaus

Eintritt: € 10/8/6

Du schreibst gerne? Dein Traum ist es, deine Texte einem Publikum vorzutragen und vielleicht sogar deine erste eigene Publikation zu veröffentlichen?

Bereits das 11. Mal sucht der Wettbewerb „Wir lesen uns die Münder wund“ neue Autorinnen und Autoren, die genau diese Fragen mit JA beantworten können. „Wir lesen uns die Münder wund“ öffnet die Bühne für all jene, die ihre literarischen Texte noch nicht kommerziell veröffentlicht haben, aber gerne einen ersten Schritt in Richtung Publikation tätigen wollen. Als Hauptpreis winkt dein eigenes Buch!

Organisiert wird das Projekt vom MARK, Verein für kulturelle und soziale Arbeit, in Kooperation mit erostepost und dem Literaturhaus Salzburg. Dort findet am 29. Jänner auch das Finale statt. Drei Finalist*innen lesen ihre Werke vor und versuchen die Jury von ihren Texten zu überzeugen. Dazu gibt es Live-Musik – und als Special Guest tritt die Slampoetin Anna-Lena Obermoser auf.

Interesse an einer Teilnahme? Die Vorrunden finden am 14. und 15. Jänner im MARK statt. Informationen zum Wettbewerb findest du unter: www.marksalzburg.at/wludmw21. Wenn du Fragen hast oder dich direkt anmelden möchtest, freuen wir uns über dein E-Mail an: literatur@marksalzburg.at