Martina Wildner

Das schaurige Haus

Mi, 04.11.2020, 10.30 Uhr / 10 bis ca. 14 Jahre

Genre: Lesung

Veranstalter: Junges Literaturhaus

Eintritt: € 3

Dauer: ca. 70 Minuten

Hendrik und sein kleiner Bruder Eddi ziehen mit ihren Eltern von Sachsen in ein kleines Dorf im Allgäu. Hendrik versteht den Dialekt dort kaum. Außerdem ist er sofort der „Ossi” und wird heftig geärgert. Und dann noch dieses unheimliche Haus und das seltsame Verhalten des kleinen Eddi!
Man kann jeden der drei Bände um Hendrik, Eddi und die „einheimische” Ida unabhängig voneinander lesen, der jüngste davon ist „Der verfluchte Baum”.

Martina Wildner wurde 1968 im Allgäu geboren. Sie studierte zunächst in Erlangen Islamwissenschaften, dann an der Fachhochschule Nürnberg Grafikdesign mit Schwerpunkt Illustration. Gegen Ende des Studiums begann sie zu schreiben und spezialisierte sich auf Jugendbücher. Martina Wildner hat bereits zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht und wurde 2003 mit dem Peter-Härtling-Preis ausgezeichnet. 2014 erhielt sie für „Königin des Sprungturms” den Deutschen Jugendliteraturpreis. Die Autorin reist aus Berlin an, wo sie mit ihrer Familie lebt. Ihr Buch „Das schaurige Haus” wurde 2020  für das Kino verfilmt.