Manfred Baumann , Zoë Beck , Romy Hausmann , Stefan Slupetzky , Martin Walker

peng! Krimifest 3

Sa, 07.11.2020, 19 Uhr

Genre: Lesungen

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 14/12/10, 3-Tages-Pass: € 36/30/25

Kartenvorverkauf

Fünf Autor*innen treten beim dritten Krimifest-Abend auf: Zoe Beck und Romy Hausmann aus Deutschland, Manfred Baumann und Stefan Slupetzky aus Österreich sowie der gebürtige Schotte Martin Walker aus Südfrankreich. Moderation: Karin Buttenhauser, Ines Schütz, Tomas Friedmann und Manfred Mittermayer.

Auch der zwölfte Fall rund um Bruno, Chef de police, „Connaisseur“ (Diogenes, 2020) von Martin Walker spielt im Périgord. Eine Kunstgeschichte-Studentin stirbt. Die Spur führt zum Schloss einer berühmten Tänzerin und Résistance-Heldin: Josephine Baker.

Romy Hausmanns Romandebüt „Liebes Kind“ landete im Vorjahr auf Platz 1 der Bestsellerlisten. In ihrem neuen Psychothriller „Marta schläft“ (dtv, 2020) sehnt sich eine Frau nach ihrer Haftentlassung nach einem normalen Leben. Doch dann geschieht ein Mord.

Im dystopischen Thriller „Paradise City” (Suhrkamp, 2020) von Zoë Beck wird das Leben von Algorithmen gesteuert. Bei ihrer Recherche stößt eine Journalistin auf eine schaurige Story: Jemand hat die Macht über fast alles im Land – und gerät außer Kontrolle.

In seinem neuen Kriminalroman „Im Netz des Lemming“ (Haymon, 2020) lässt der Sprachkünstler Stefan Slupetzky seinen Lemming durch die Wiener Nächte wandeln – bis er nach dem Tod eines Freundes seines Sohnes selbst ins Kreuzfeuer der Öffentlichkeit gerät.

In Salzburg kennt man Manfred Baumann als Kabarettist und Autor der Merana-Reihe. In seinem achten Fall „Jedermannfluch“ (Gmeiner, 2020) zeigt sich der Tod nicht nur auf der Festspiel-Bühne. Eine Schauspielerin wird ermordet. Komissar Merana ermittelt in der Kulturszene.