Michael Peinkofer

Gryphony, Phönix, Twyns

Do, 18.02.2021 - Fr, 11.06.2021 / Schulprojekte

Genre: zur reinen Leselust (ein Projekt)

Veranstalter: MS Kuchl, Universität Salzburg, Junges Literaturhaus

Eintritt: frei

© payrphotography

Bei diesem Literaturprojekt handelt es sich um eine Kooperation, in das alle am Bildungsprozess (konkret Literatur- und Leseunterricht sowie Literaturvermittlung) beteiligten Personengruppen eingebunden sind.
Die 4c der NMS Kuchl liest Bücher von Michael Peinkofer. An einem Workshopnachmittag mit dem Autor werden Erfahrungen ausgetauscht und kreativ umgesetzt. Die Schüler*innen wählen ihren eigenen Zugang zum Gelesenen und zu dessen Nachbehandlung. Sie werden dabei (auch) von Studierenden unterstützt. Wichtig ist uns bei diesem Projekt, dass es keine einheitlichen Pflichtaufgaben gibt: Leselust statt Leselast!

Das, was (vielleicht!) entsteht, präsentiert die 4c, wieder gemeinsam mit Michael Peinkofer, am 11. Juni in Kuchl.

Das Foto zeigt Michael Peinkofer bei der zweiten Fantasy-Nacht im Jungen Literaturhaus Salzburg, wo der Autor zur Freude seines (nicht nur jungen) Publikums aus Gryphony las.

Michael Peinkofer, geb. 1969, hat eine bemerkenswerte Leidenschaft für das Erzählen von Geschichten und für das Schreiben. Zusätzlich begeistert er sich für Kino und Film. An der Universität in München studierte Michael Peinkofer Germanistik, Alte und Mittelalterliche Geschichte und Kommunikationswissenschaft. Als freier Autor, Übersetzer, Filmjournalist und Reiseberichterstatter reiste Peinkofer für lange Zeit durch die USA und schrieb für verschiedene Filmmagazine. Über 180 Veröffentlichungen in mehreren Genres, darunter Bestseller.