Christian Linker

Kevin und das Wurmloch im dreizehnten Stock

Mi, 28.04.2021, 09 Uhr / 10 bis ca. 14 Jahre

Genre: ab 5. Schulstufe

Veranstalter: Junges Literaturhaus

Eintritt: € 3

Dauer: ca. 60 Minuten

Briefe, wer schreibt denn heute noch Briefe! Und so einen verrückten hat Kevin noch nie bekommen. Wer ist bloß die Große Grüne Neune, die ihm parallele Grüße schickt? Er soll sich in den 13. Stock begeben, obwohl das graue Hochhaus, in dem er im 6. Stock wohnt, nur zwölf Etagen hat? Kev kann das alles nicht glauben, aber als er schließlich doch auf den Kaugummi mit der aufgemalten 13 drückt, bringt ihn der Aufzug direkt vor den Multiversalen Rat, zur Grünen Neune (aus dem Minzoversum!), zu Coyo (aus dem Indioversum!) und zu Kevin Meyer (aus dem Schokoversum!)

Das Junge Literaturhaus lädt eine Klasse der 5. Schulstufe ein, das Buch in der Juni-Ausgabe der Salzburger Kinderzeitung Plaudertasche vorzustellen.

Ich verstehe leider überhaupt nichts von Quantenphysik. Aber eine Sache habe ich trotzdem begriffen: Quantenphysik kann uns lehren, die Welt, die wir kennen, mit völlig neuen Augen zu betrachten. Das ist eine Eigenschaft, die sie mit der Kinderliteratur gemeinsam hat.
Christian Linker


Christian Linker, seit 2006 immer wieder zu Gast im Jungen Literaturhaus Salzburg, ist studierter Theologe und kritischengagierter Jugendbuch-Autor. Sein Romandebüt „RaumZeit” wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Für seinen Roman „Blitzlichtgewitter” erhielt er den Hansjörg-Martin-Preis. Er lebt mit seiner Familie in Leverkusen.