Virginia Woolf - Mrs. Dalloway

Mi, 19.02.2020, 19.30 Uhr / DAS KINO

Genre: Filmclub | Heldinnen und Antiheldinnen

Veranstalter: Literaturforum Leselampe, DAS KINO

Eintritt: Kartenpreise DAS KINO, für Mitglieder Leselampe und DAS KINO frei, Reservierungen: DAS KINO 0662 873100-15

Einführung: Manfred Mittermayer

Clarissa Dalloway ist die Hauptfigur in Virginia Woolfs 1925 erschienenem Roman „Mrs. Dalloway“. Auf die Gefühls- und Gedankenwelt ihrer Figuren hat die Autorin – Meisterin des inneren Monologs – ihr Erzählen ausgerichtet. Im London der Zwischenkriegszeit nehmen die Gedankenströme ihren Ausgangspunkt, äußere Ereignisse des Alltags lösen Impressionen und Assoziationen aus; anhand des poetisch dicht komponierten Gedankennetzes schafft es die Autorin, Vergänglichkeit als gesellschaftliches Phänomen der Oberschicht zu analysieren.

In der Verfilmung von Marleen Gorris, in der Vanessa Redgrave die Hauptrolle verkörpert, ist Woolfs Erzählweise überzeugend umgesetzt – etwa die psychologisch differenziert geschilderte Orientierungslosigkeit Clarissas, als sie ihren kriegsversehrten, von Suizidgedanken geplagten früheren Freund Septimus wiedersieht.

GB/USA/NL 1997; Regie: Marleen Gorris; Drehbuch: Eileen Atkins; Kamera: Sue Gibson; Musik: Ilona Sekacz; mit: Vanessa Redgrave, Rupert Graves, Michael Kitchen, Natascha McElhone u.a.;
97 Minuten