Barbara Cantini

Mortina

Do, 23.04.2020, 08.45 Uhr / 5 bis 10 Jahre

Genre: Lesung (ital./dt.) für 1. und 2. Schulstufe

Veranstalter: Junges Literaturhaus, Società Dante Alighieri, Miteinander lesen

Eintritt: frei (Miteinander lesen)

Dauer ca. 50 Minuten

Mortina ist ein liebes kleines Zombiemädchen. Sie lebt mit ihrer Tante in einem großen Schloss außerhalb des Dorfes. Dort gibt es quietschende Treppen, Spinnenweben und freche sprechende Bilder. Was Mortina aber fehlt, das sind Freund*innen. Die Tante hat ihr strengstens verboten, sich außerhalb des Schlosses blicken zu lassen. An Halloween sieht Mortina endlich ihre Chance, mit anderen Kindern zusammenzukommen: Da ja alle gruselig verkleidet sind, wird sie schon nicht weiter auffallen. Barbara Cantini reist für uns extra aus Italien an, um uns die Bilder zu zeigen, die sie für die Geschichte gemalt und gezeichnet hat, und um uns auf Italienisch von Mortina zu erzählen. Die Übersetzung ins Deutsche übernimmt Giorgio Simonetto.

Die Veranstaltungen mit Barbara Cantini bilden den Abschluss der Reihe Zweisprachige Märchenstunden in diesem Schuljahr. Fordern Sie den Folder im Jungen Literaturhaus an.

Barbara Cantini wurde 1977 in Florenz geboren. Nach ihrem Hochschulabschluss ließ sie sich zur Animationsdesignerin ausbilden. Sie hat eine Reihe von Animationsfilmen für das italienische Fernsehen entworfen und wurde als Illustratorin des Jahres ausgezeichnet. Als Illustratorin arbeitet sie seitdem mit amerikanischen, englischen und italienischen Verlagen. „Mortina” ist das erste Buch, das sie selbst verfasst hat. Mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern wohnt sie in der Nähe von Florenz auf dem Land.