Thomas Bernhard , Lukas Kummer

Die Ursache

Di, 12.02.2019, 19.30 Uhr

Genre: Graphic Novel & Schauspieler-Lesung zum 30. Todestag

Veranstalter: Verein Literaturhaus

Eintritt: € 12/10/8

Thomas Bernhard
Lukas Kummer

„Salzburg ist eine perfide Fassade, auf welche die Welt ununterbrochen ihre Verlogenheit malt und hinter der das (oder der) Schöpferische verkümmern und verkommen und absterben muß.“ Im ersten Band seiner autobiographischen Schriften betreibt Thomas Bernhard (1931-1989) eine Ursachenforschung, die nichts und niemanden verschont: Das Internat war ein Kerker, die Stadt Salzburg eine Todeskrankheit, die Vernichtung allgegenwärtig. 

Mit einem präzisen, sparsamen, fast realistischen Strich und einer eindringlichen Wiederholungs- und Variationstechnik gelingt es dem österreichischen Künstler Lukas Kummer in seiner kongenialen Graphic Novel „Die Ursache“ (Residenz, 2018), Bernhards Erinnerungen an die Schrecken von Internat, Krieg und Nationalsozialismus sichtbar zu machen. Der 30-jährige Illustrator und Comiczeichner zeigt im Literaturhaus auf der Großbildleinwand seine Zeichnungen, dazu liest am 30. Todestag von Thomas Bernhard der Schauspieler Peter Arp aus „Die Ursache – eine Andeutung“ (1975). Und SN-Kulturjournalist Bernhard Flieher spricht mit Lukas Kummer über das Werk und den Dichter, der im Erscheinungsjahr der Erzählung meinte: „Ich bin eine lustige Person, da kann man leider nichts daran ändern – so tragisch alles andere ist“.

Zum Onlinekartenverkauf